Mittwoch, 14. August 2013

Tagliatelle mit Zucchini und Sommertrüffeln

Ein sehr leckeres einfaches Sommergericht, obwohl ich ein wenig über den Trüffel enttäuscht war. Er war halt eingelegt und relativ preiswert. Das typische Trüffelaroma war leider kaum noch vorhanden.
Beim Nachkochen würde ich halt doch frischen Trüffel empfehlen.

Zutaten:

250 g Tagliatelle
100g Sommertrüffel (eingelegt)
1 mittelgroße Zucchini
1 Zwiebel
100 ml Sahne
100 ml Gemüsebrühe

1. Die Tagliatelle in gut gesalzenen kochenden Wasser al dente garen. 
2. Zucchini halbieren und in feinen Scheiben schneiden. Zwiebel fein würfeln. Beides in ein bisschen Olivenöl anschwitzen und dann die Brühe hinzufügen.
3. Die Sahne aufgießen und so weit einkochen das die Sauce eine sämige Konsistenz hat. Die Trüffel zum Schluss in die Sauce rühren und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
4. Die Tagliatelle zum Schluss durch die Sauce ziehen und anrichten.

Kommentare:

  1. Vielleicht brauchst du ein eigenes Trüffelschwein, dann musst du nicht auf eingelegte Ware zurückgreifen. =)

    AntwortenLöschen
  2. Für ein Glas Milch holt man sich ja auch keine ganze Kuh.
    Andererseits wenn ich das Schweinchen bei dir zwischenlagern darf könnt ich es mir überlegen.

    AntwortenLöschen